Pilotprojekt ZEROWATERLOSS

Sicherheit für Strategisches Wasser und seine Infrastrukturen

Trockensommer, Probleme mit der Wasserqualität und sich mehrende Berichte über Wasserdiebstahl zeigen, dass Wasserknappheit auch für die Schweiz ein Thema wird. Hier setzt das Mission Statement ZEROWATERLOSS an: Wir wollen heute sicherstellen, dass auch unsere Kinder und Enkelgenerationen über genügend Wasser in einwandfreier Qualität verfügen können. Gemeinsam mit den Schweizer Wasserversorgungen und der Stiftung ZEROWATERLOSS schaffen wir mit dem Pilotprojekt ZERWOWATERLOSS die Grundlage für eine nachhaltige Wasserstrategie.

Sicherheit für Strategisches Wasser und seine Infrastrukturen durch Installation von

  • 20 Datenloggern ORTOMAT MTC AUTOCO (während einem Monat)
  • 10 TELL-Überwachungssensoren mit Alarmierung auf die TELL-App
  • Visualisierung auf INFRAPORT
  • Bestückung von 10 Hydranten mit dem Rückflussverhinderer STOPR
  • Hydranten- und Schieberkontrolle im Projekt-Perimeter
  • Know-how Transfer durch gemeinsame Projektdurchführung und
  • Auswertung der Ergebnisse mit einer Darstellung der Stärken

und Schwächen der Infrastruktur Von den Gesamtkosten von CHF 9 000 übernehmen die Stiftung ZEROWATERLOSS und VONROLL HYDRO je 20 %.

Zusammen erreichen wir ZEROWATERLOSS
Das PILOTPROJEKT ZEROWATERLOSS beginnt mit der gemeinsamen Definition des Projektgebietes. In diesem werden während einem Monat 20 ORTOMAT MTC zur Leckerkennung eingesetzt. Entdeckte Leckstellen werden auf INFRAPORT erfasst und rapportiert. In diesem Perimeter werden auch die Schieber und Hydranten kontrolliert und die Arbeitsergebnisse auf INFRAPORT erfasst. 10 besonders exponierte Hydranten werden und bleiben mit dem Rückflussverhinderer STOPR ausgestattet und 10 besonders exponierte Stellen (Zugang zu Brunnenstuben oder Reservoiren, Türen, exponierte Hydranten, abgelegene Gebäude, wichtige Abdeckungen, etc.) werden und bleiben mit dem Überwachungssensor TELL ausgerüstet. Von TELL registrierte Manipulationen werden via TELL-App in Echtzeit übermittelt und auch auf INFRAPORT visualisiert.

INFRAPORT
INFRAPORT ist eine webbasierte Visualisierungs- und Netzüberwachungssoftware. Sie wurde durch VONROLL HYDRO entwickelt und wird auch durch VONROLL HYDRO betrieben. Mit Blick darauf, dass ZEROWATERLOSS eine umfassende Aufgabe ist, welche nicht nur VONROLL-Produkte umfasst, wurde INFRAPORT so konzipiert, dass alle Produkte aller Hersteller auf einfachste Weise integriert werden können. INFRAPORT wächst mit den Anforderungen seiner Betreiber und kann auch viele weitere Daten visualisieren, beispielsweise Felsbewegungen, Veränderungen an Bauten, Füllstände sowie weitere Sensor- und Kameradaten.

ORTOMAT MTC – führende Leckortungstechnologie swiss made
Das System ORTOMAT wurde seit seiner Einführung konsequent weiterentwickelt. Die heutigen ORTOMAT MTC überwachen Netze permanent, erfassen Leckagen mit dem automatisch korrelierenden System AUTOCO punktgenau und sind in alle gängigen Funk-, GSM- oder LoRa-Netze integrierbar.

TELL schützt Wasser
TELL – der Name leitet sich vom englischen «to tell», «informieren », «berichten», «etwas sagen» ab, wenngleich das Sensorsystem durch seine Schutzfunktion auch an Wilhelm Tell erinnert. TELL ist für den Outdoor-Einsatz konzipiert, robust, autark und auf einfachste Weise zu montieren. Die TELL Push-Nachrichten zeigen unübliche Zustände und Manipulationen in Echtzeit an, so dass Wasserversorger und andere Nutzer reagieren können bevor ein Schaden entsteht. Im PILOTPROJEKT ZEROWATERLOSS ist eine einjährige Nutzungslizenz für TELL inbegriffen.

STOPR mit Hydranten- und Schieberkontrolle
Im Testgebiet werden die Hydranten und Schieber kontrolliert und deren Zustand in INFRAPORT rapportiert. Zur Behebung allfälliger Mängel wird ein Angebot erstellt. Mit STOPR, dem patentierten und einfach zu installierenden Rückflussverhinderer im Storz wird zudem sichergestellt, dass kein Wasser durch Fehlmanipulationen oder ungünstige Druckverhältnisse über den Hydranten ins Trinkwassernetz zurückfliesst.

ZEROWATERLOSS – ein Engagement mit Gewinn
Bereits kleine Leckagen führen zu substantiellen Wasserverlusten und Wasserdiebe schädigen gleich mehrfach indem sie weder für das bezogene Wasser zahlen, noch die damit verbundenen Abwassergebühren entrichten und durch fehlerhafte Manipulationen auch die Infrastruktur beschädigen. ZEORWATERLOSSProjekte bezahlen sich selbst und wo Wasserversorger grössere Investitionen tätigen wollen, kann VONROLL HYDRO mit massgeschneiderten Finanzierungen wirkungsvoll unterstützen.

Wasserverlust-Tabelle: schon kleine Lecks verursachen grosse Schäden

 

ZEROWATERLOSS – Mission Statement

Unser Ziel: ZEROWATERLOSS

Jetzt informieren – bei Ihrem VONROLL HYDRO Berater oder über unsere Gratis-HOTLINE 0800 882 030!

Gerne beraten wir Sie auch über unser Formular!